CRISPR/Cas9

Stand:

März 2017

Nutzungsrechte:

Creative Commons Lizenz: BY-SA

Das CRISPR/Cas-System ist eine der wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen der vergangenen Jahre. Mit Hilfe dieser Genom-Editierungsmethode kann DNA schnell, einfach und sehr präzise verändert werden.

Abbildung: Funktionsweise des CRISPR/Cas9 Systems zur Veränderung der DNA im Zellkern. Ein RNA-Molekül (guide RNA) führt die Nuklease Cas9 zu einer spezifischen Stelle im Genom, an der Cas9 beide DNA-Stränge (Doppelstrangbrüche) schneidet. Der Reparaturmechanismus der Zelle repariert die DNA wobei eine zielgerichtete Mutation eingesetzt wird. Durch die Zugabe eines DNA Strangs lassen sich auch zielgerichtet Gene verändern und reparieren.

Zugehöriges Material

  • Aufgabenblatt

  • Material: CRISPR/Cas9

  • Grafik CRISPR/Cas9

  • GSCN Kurzfilm über die Zelltherapie mit CRISPR/Cas

     

     

    Die Forschung von Hubert Serve (Universitätsklinikum Frankfurt)

  • Max-Planck-Gesellschaft: Video CRISPR/Cas9

     

     

    Die Entdeckung, dass sich auch Bakterien mit einer Art Immunsystem gegen Viren wehren können, hat zunächst nur Mikrobiologen begeistert. Seitdem aber bekannt wurde, dass sich mit dem als CRISPR/Cas9 bezeichneten System das Erbgut unterschiedlichster Organismen manipulieren lässt, interessieren sich auch Nicht-Wissenschaftler für die neue Gentechnik-Methode. Doch wie funktioniert die Methode mit dem unaussprechlichen Namen?

Weitere Inhalte zum Thema Genetik

  • Epigenetik: Die zweite Vererbung

     

     

    Bei Bienen und eineiigen Zwillingen ist es bewiesen: Einflüsse des täglichen Lebens hinterlassen maßgebliche genetische Spuren.

  • Forscherporträts

     

     

    Neuartige Techniken und Ergebnisse können Forschungslandschaften verändern - die Forscher dahinter sind spannend und wichtige Persönlichkeiten der Wissenschaftsentwicklung.

  • Klonschaf Dolly

     

     

    Als das Klonschaf Dolly 1997 mit der Methode des Zellkerntransfers entstand, war es ein Meilenstein  der Stammzellforschung. Die Erwartungen an die Klontechnik waren hoch - vielleicht zu hoch?

Weitere Unterrichtseinheiten

Grundlagen
Einführung und Überblick zur Stammzellforschung

 

Ethik
Informationen und Denkansätze für eine eigenständige Meinungsbildung

 

Therapie
Hintergrundinformationen zu therapeutischen Anwendungen mit Stammzellen bei verschiedenen Erkrankungen